top of page

unwind – ich bin es, du bist es, wir alle sind es

unwind ist ein Begriff aus der Craniosacralen Therapie und bedeutet entwirren, lösen oder loslassen. Ganz in diesem Sinne biete ich Craniosacral Behandlungen, mit gemeinsam mit ausgewählten Partner*innen einzigartige Momente und bald schon Breathwork-Sessions an.

Übersicht:

Was ist unwind? | Was für Ausbildungen hast du gemacht? | Wie sieht dein Netzwerk aus?

Ausbildungen

2023-09-08 Samuel Craniosacral-5563.jpg
"Was auch immer der gegenwärtige Moment beinhaltet, akzeptiere ihn, als hättest du ihn gewählt. Arbeite immer mit ihm, nicht gegen ihn."

Eckhart Tolle

Über unwind und Samuel

In meinen Behandlungen

Seit diesem Jahr bin ich als selbständiger Craniosacral Therapeut tätig. Aktuell mache ich noch die Ausbildung zum Traumasensitiven Breathwork Fascilitator. Ich sehe die Craniosacrale Therapie in Kombination mit der bewussten Wahrnehmung und Steuerung des Atems als super Möglichkeit, den eigenen Körper besser kennenzulernen und um mögliche körperliche, mentale oder emotionale Blockaden zu entdecken, anzuerkennen und mit Hilfe von eigenen Ressourcen zu lösen. Ich sehe es als eine Stärke von mir, Menschen in ihren Prozessen zu sehen, wahrzunehmen und zu begleiten. Dabei unterstütze ich Klient*innen, ihr eigenes Potential zu erkennen und sich darauf fokussieren zu können. 

Auf meinem Weg

2017 habe ich über eigene Schlafprobleme den Zugang zur Craniosacralen Therpapie gefunden. Die Therapieform hat mich in meinen eigenen Prozessen nachhaltig unterstützt und mich motiviert, mein Leben in meine Hände zu nehmen und aktiv zu gestalten. Nach abgeschlossenem BWL-Studium und verschiedenen Tätigkeiten in unterschiedlichen Unternehmen, brauchte ich 2019 mit 30 Jahren eine Pause. Ich reiste in den fernen Osten und befasste mich intensiv mit dem Sinn meines Lebens. Dabei machte ich eine Yogalehrer-Ausbildung und meine erste Erfahrung mit der Vipassana-Meditation. Geerdet und mit viel Ruhe, Klarheit und Freude machte ich mich danach auf den Annapurna-Circuit, wobei ich sehr stark das Gefühl erlebte, meine gemachten Erfahrungen mit der Craniosacral Therapie zu teilen und selbst Menschen auf ihrem Weg begleiten zu können. Mit dieser noch nie gefühlten Intention meldete ich mich noch aus Nepal für die Ausbildung zum Craniosacral Therapeuten an der HPS in Luzern an. Gemacht getan und nach intensiven 3 Jahren bin ich nun seit 2023 krankenkassenanerkannter Craniosacral Therapeut.

 

In meiner Freizeit

Persönlich habe eine grosse Leidenschaft für die Natur – liebe die Berge, den Wald und das Wasser. Körperliche Ausnahmezustände wie Atemübungen, Eisbäder oder Schwitzhütten faszinieren mich. Ich liebe es, dabei meine Gedanken zu beobachten. ​

Über unwind
Ausbilung

Freunde

97874C1B-C4E9-4B87-BCC8-1D0004F6AD8A_1_105_c.jpeg
Netzwerk

Schön, bist du bis hierhin gekommen.

Melde dich unverbindlich für Fragen, Anregungen oder Terminanfragen bei mir.

bottom of page